Was ist Leukämie?

Leukämie, auch oft Blutkrebs genannt, ist eine Erkrankung des Knochenmarks. Das ist der Ort an dem unser Körper Blut produziert. Das Knochenmark befindet zum Beispiel im Hüftknochen.

Normalerweise entstehen im Knochenmark die einzelnen Blutbestandteile, wie rote und weiße Blutkörperchen. Das Knochenmark ist sozusagen die Farbik für die Zellen, die dann den Sauerstoff im Blut transportieren oder Infektionen abwehren.

Im Fall einer Leukämie wird die gesunde Blutproduktion aber, vereinfacht gesagt, durch funktionslose Zellen blockiert. Diese kranken Zellen breiten sich immer weiter aus, verstopfen gewissermaßen das Knochenmark und führen deshalb ohne Behandlung zum Tod.

Schreibe einen Kommentar